Dienstag, 8. April 2014

Gelesen: Der Vampir von John Marks

Heute möchte ich eine neue Kategorie in meinen Blog einführen. Ich lese soooo viel in meiner Freizeit, aber irgendwie kam mir nie in den Sinn, über meine gelesenen Bücher zu berichten, aber damit fange ich nun an.
Das erste Buch in der neuen Rubrik ist eigentlich eher untypisch für mich, aber es hat mich im Laden irgendwie neugierig gemacht und bei 3,33€ (es war eine 3 für 10€ Aktion) ärgert man sich hinterher nicht so sehr wenn es doch nicht gut war...

Und zwar ist die Rede von:  

John Marks - Der Vampir

  • Roman
  • Amerikanischer Originaltitel: Fangland
  • deutsche Erstausgabe
  • Erscheinungsdatum: 2007
  • Seitenzahl: 493
  • ISBN: 978-3-7466-2528-7



Es soll wohl ein Remake von "Dracula" sein, da ich das nie gelesen habe, kann ich nichts zum Vergleich sagen.
Und wer denkt, dass es sich um eine Vampir Geschichte à la Edward&Bella oder Elena&Stefan handelt, liegt ganz falsch.



Der Rückentext hat sich eigentlich ganz spannend angehört. Ein paar Tage nach dem Kauf hatte ich mein anderes Buch dann auch schon durch und ich habe mir den Vampir geschnappt.

Das Buch spielt um die Zeit nach den Geschehnissen am 11. September.
Es ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Briefe, E-Mails, Tagebuch...
Am spannensten fand ich die Erzählung von der Hauptdarstellerin Evangeline.
Voller Spannung habe ich Seite um Seite verschlungen, weil es wirklich sehr gut geschrieben war und man unbedingt wissen wollte was als nächstes geschieht, so dass ich schon mal die Zeit vergessen habe und viel zu spät die Nachttischlampe ausgemacht habe...
Leider wurde das Buch mit dem Wechsel des Erzählers eher langweilig. Und auch als wieder zu Evangeline gewechselt wurde, konnte die Spannung aus dem ersten Teil nicht mehr erreicht werden.
Es war zwar zwischenzeitlich schon etwas gruselig geschrieben, aber auch viel Medieneinsicht und Kritik, was das Grusel Nivea stark sinken ließ.
Trotzdem lies es sich gut und fließend lesen. Aber das nächste Buch wird wieder eines aus meinem  Lieblings Genre sein. Nämlich Liebesromane oder Komödien.
Mehr dazu kommt bald :-)

Liebe Grüße,





Kommentare:

  1. Ich lese auch unheimlich viel und sehr gerne. Hört sich für mich nach einem interessanten und lesenswerten Buch an.
    Und für den Preis kann man ja absolut nichts sagen.

    Danke fürs Vorstellen :)

    Grüße Laura von
    http://streuselsturm.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie schade. Mein Papa hat gerne Dracula gelesen und im ersten Moment dachte ich, das wäre was für ihn.
    Aber wenn es dann langweilig wird, werde ich es ihm nicht schenken...

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt hast du mich aber richtig neugierig auf dieses Buch gemacht, das kommt auf meine Wunschliste!

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es super, dass du eine Buch-Kategorie eingeführt hast. Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Bücher. Im Bereich Liebesromane lese ich auch sehr sehr gerne :-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann werden dir meine anderen Bücher auch gefallen Nikki :)

      Löschen