Montag, 23. Juni 2014

Ausprobiert: Meine Spielzeugkiste.de Teil 2

So, nach langer Zeit kommt endlich Teil 2 meines Berichtes über MeineSpielzeugkiste.de.
Im ersten Teil habe ich euch ja schon alles über die "Kinder-Abo-Box" erzählt und heute stelle ich euch die zwei Spielsachen vor, die wir testen und bespielen durften.



Fangen wir als erstes mit dem Spielzeug an, welches von meinem Patenkind gar nich beachtet wurde. 
Welches Kind mag denn bitteschön kein Lego? Und dann auch noch so schöne bunte Steine?
Naja dafür hatte ich meinen Spaß beim Zusammenbauen, um euch das Produkt genau zu zeigen.


Lego Duplo Formen


Neupreis: 24,99€
Kaufpreis bei Behalten: 17,50€

Altersempfehlung: 1-2 Jahre


Produktbeschreibung:

"Das Set besteht aus 23 bunten Duplosteinen und drei Sortierschablonen. Diese helfen dabei, Formen zu erkennen und die richtigen Bausteine für eine Giraffe, einen Papagei und einen Elefanten zu finden."

Meine Meinung:

Naja leider wollte meine kleine Frieda damit gar nicht spielen. Aber die Idee finde ich wirklich toll. Mit den beiligenden Schablonen ist es kein Problem auch für die ganz kleinen die bunten Tiere zusammen zu stecken. Aber natürlich lassen sich auch vielen andere Sachen aus den Steinen bauen.





Ich denke, dass die Lego Figuren so uninteressant waren, lag an Mr. Colour Maker von Tomy. Der Gute wurde nämlich die ganze Zeit bespielt. Und wer er ist, zeige ich euch nun.



Mr. Colour Maker von Tomy


Neupreis: 28,99€
Kaufpreis bei Behalten: 20,30€

Altersempfehlung: 2-3 Jahre


Produktbeschreibung:

"Mr. Colour Maker ist ein einzigartiges Spielzeug, das Kindern Farben und deren Entstehung auf interaktive Weise nahe bringt und somit Lernen und Spass mit einander verbindet."


Meine Meinung:

Der kleine Farbtopf hat uns wirklich viel Freude bereitet.
Er reagiert auf die kleinen Töpfchen und sagt die Farbe und leuchtet in dieser. Kippt man zwei Farben nacheinander in den Topf und rührt mit dem Pinsel um, färbt sich der Inhalt und die Pinselspitze in die jeweilige Farbe. Kippt man zu viele Farben nacheinander rein, sagt er, dass er verwirrt ist :D Man muss ihn jetzt erstmal auskippen und dann gehts von vorne los. 
Aber auch singen tut Mr. Colour Maker für uns. Nämlich das Regenbogenlied. Wirklich niedlich, leicht zu merken für Kinder und lehrreich zugleich. Schlimm ist es allerdings wenn mein blöder Kater mitten in der Nacht auf den Karton springt und der Eimer aktiviert wird.
"Hallo, ich bin ein kleiner Farbeimer", heißt es dann und ich war sofort hellwach. Und als das Regenbogenlied dann ertönte, konnte ich erst recht nicht mehr einschlafen.

Aber kommen wir zum eigentlichen Thema zurück. Auch wenn der Farbeimer eine höhere Altersempfehlung hat (mein Patenkind ist knapp 18 Monate) hatte sie viel Spaß mit ihm.
Wie ihr jetzt seht :)










Wie findet ihr unsere geliehenen Spielzeuge? Habt ihr zufällig selber eines der Produkte?
Liebe Grüße von der stolzen Patentante



Kommentare:

  1. Lego-Steine sind wohl die Klassiker, mit dem (fast) jedes Kind spielt :)

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Witzig, den ColourMaker haben wir auch ausprobiert - aber wir fanden ihn ehrlich gesagt schrecklich :-) Gut, dass die Geschmäcker da verschieden sind :-)
    Wenn Du magst kannst Du gern unsere Erfahrung bei uns nachlesen: http://familiemotte.com/2014/06/23/ein-zelt-fur-das-mauschen-ein-ohrwurm-laptop-und-ein-nerviger-farbeimer/

    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  3. Die Legosteine sind sehr niedlich. Jedes Kind sollte zumindest etwas von Lego besitzen :)
    Den Colour Maker ist auch eine gute Idee, da das Kind auch noch was lernen kann. Bin aber nicht so der Fan von zu vielen elektronischen Spielsachen. Kann mir auch gut vorstellen, dass dieses Gesinge auf Dauer etwas nervig wird..

    Liebe Grüße
    Nadine von http://lovelifebutterfly.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Prinzip der Spielzeug Kiste gar nicht gut finde. Ich zahle ne Menge Kohle und muss es dann wieder weg geben??? Nee, das Geld investiere ich lieber in sinnvolles Spielzeug, dass ich behalten darf :)
    Liebe Grüße
    STephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stephanie, schade, dass Dir unser Konzept gar nicht zusagt. Es gibt aber wirklich viele Eltern, die ihr Geld lieber für Kinderkleidung ausgeben, als für das teilweise wirklich extrem teure Spielzeug. Man kann bei uns ab 10€ im Monat mieten und das Spielzeug unbegrenzt tauschen, wenn man möchte. Das ist gut, wenn wie in Swantjes Fall das Lego überhaupt keinen Anklang findet. Hätte sie es gekauft, würde das Lego nun ungenutzt herumliegen. Schade um das Geld! Wenn ein Spielzeug aus unserem Sortiment gefällt, kann man es bei uns zu einem 30%igen Rabatt kaufen. Generell haben wir viele Spielzeuge im Sortimen, die bis zu 90€ an Wert haben. Da ist das Konzept den Kindern das Ausprobieren zu ermöglichen doch sinnvoller, als es gleich zu kaufen. Liebe Grüße, Sandra vom Team MeineSpielzeugkiste

      Löschen