Montag, 14. Juli 2014

Gebacken: Pfirsich-Schwarzbrot-Torte

Heute habe ich mal ein außergewöhnliches Tortenrezept für euch. Außergewöhnlich weil, der Teig kein normaler Teig ist. Die Basis ist anstelle von Mehl, nämlich Schwarzbrot. Wie ich bei meiner Familie festgestellt habe, kommt der Geschmack nicht bei jedem gut an. 
Aber vielleicht ist bei euch ja ein Pumpernickelfan dabei ;-) 


Zubehör:

  • Springform 26cm
  • Backpapier
  • etwas Fett 
 

Zutaten für den Boden:

  • 125 g Pumpernickel
  • 4 Eier
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck.Vanillin Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ Röhrchen Rum Aroma
  • 1 EL Milch
  • 150 g gemahlenen Mandeln
  • 1 geh. EL Kakao
  • 1 gestr. TL Backpulver
 

Zutaten für den Belag:

  • 3 Dosen Pfirsichhälften (Abtropfgewicht je 250 g)
  • 500 g kalte Schlagsahne
  • 30g Pulvergelatine
  • 1 Pck. Vanillin Zucker
 

Sonstige Zutaten:

  • 150 g Johannisbeergele
  • 50 g Raspelschokolade zartbitter
 


Die Zubereitung:


1. Die Springform fetten und mit Backpapier auslegen. Den Ofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze 180°C, Umluft 160°C

2. Pumpernickel verbröseln. Ich habe dafür meinen Tupper Quick Chef genommen, der zerkleinert alles.



3. Eier trennen und Eiweiß sehr steif schlagen. Läuft nichts mehr runter ist es genau richtig. Eigelb aufbewahren.



4. Butter leicht erwähren und mit einem Mixen geschmeidig rühren. Zucker, Vanillin Zucker und Salz unter ständigem Rühren nach und nach hinzufügen. Nun ein Eigelb nach dem anderen unterrühren. Rum Aroma und Milch zugeben. Rühren bis alles vermengt ist.



5. Mandeln, Backpulver und Kakao unter die Pumpernickel Krümel mischen.



6. Die trockene Mischung mit dem Butter-Ei-Gemisch vermengen. Und zum Schluss den Eischnee unterheben.



7. Den Teig glatt in die Springform einfüllen und im unteren Drittel des Backofen, 30 min backen:
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 160°C

8. Den Springformrand lösen, und den Kuchen auf ein Kuchenrost stürzen und den Springformboden entfernen. Boden erkalten lassen.
Pfirsiche über einem Sieb abtropfen lassen.



9. Den Kuchenboden auf eine Tortenplatte geben und mit dem Gelee bestreichen. Anschließend einen Tortenring oder den sauberen Springformrand rumlegen. 



10. Eine Pfirsichhälte zum Garnieren bei Seite legen und mit den restlichen den Boden belegen.


11. Sahne mit Pulvergelatine steif schlagen, den Vanillin Zucker kurz unterrühren und den Kuchen damit glatt bestreichen. Mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Am besten über Nacht.



12. Anschließend den Tortenring entfernen und mit der Schokolade und Pfirsichspalten dekorieren.



Wenn euch das Rezept gefällt und ihr es nachbackt, bin ich gespannt was ihr zu dem etwas anderen Teig sagt.


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. OMG sieht die lecker aus.
    hätte jetzt gerne eine vegane Version davon.
    ich mag torten und kuchen am liebsten, wenn sie mit früchten sind :)
    lg
    olivia
    http://honeybeesandunicorns.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  2. boah hab ich etz bock auf so n Stück :D
    leider bin ich total unbegabt in der Küche und jetzt schon ein bisschen neidisch :)

    hihii

    lg calista

    AntwortenLöschen
  3. Oh da möchte man am liebsten zugreifen!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die sieht ziemlich lecker aus, bei mir klappt das ja leider nie so wie ich das will bei Torten.
    Aber bei Pumpernickel musste ich erstmal googeln was das überhaupt ist :D

    LG

    http://purpur-derblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die sieht ziemlich lecker aus, bei mir klappt das ja leider nie so wie ich das will bei Torten.
    Aber bei Pumpernickel musste ich erstmal googeln was das überhaupt ist :D

    LG

    http://purpur-derblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja mal ein etwas anderer Kuchen mit dem Pumpernickel.
    Hört sich lecker an...
    LG Annettte

    AntwortenLöschen