Sonntag, 11. Januar 2015

Baby-Countdown, noch 100 Tage: Die Baby-Geheimnis-Lüftung

Nur noch 100 Tage bis zum errechneten Geburtstermin, wow wie die Zeit fliegt.
Ich kann es immer noch nicht glauben und würde meine Würmchen am liebsten jetzt schon hier rum liegen haben :D

Mit der neuen Serie "Baby-Countdown" möchte ich euch regelmäßig über Neuigkeiten, Erlebnisse und andere spannenende Baby Dinge, die ich in letzter Zeit erlebt habe, auf dem Laufenden halten.


Heute werde ich das große Baby-Geheimnis lüften, welches Geschlecht es wird! :-)
Es ist meine erste Schwsangerschaft und ich weiß nicht wieso, kann es auch nicht erklären, aber ich hatte ziemlich schnell das Gefühl, dass es ein Junge wird. 

Dann war es endlich soweit: Arztermin in der 17. Woche. Entwickelt sollte alles sein und wenn das Kind richtig liegt, würde man es sogar erkennen können...
Kaum hingelegt, Ultraschallkopf aufm Bauch, sagte sie schon, dass es ein Mädchen wird. Wow!!! Eine kleine Prinzessin. Die Freude war riesig. Freunde, Familie und am nächsten Tag die Kollegen, alle mussten sich die freudige Nachricht anhören, ob sie nun wollten oder nicht ;-)

Ein Traum ist in Erfüllung gegangen, ich bekomme meine kleine Prinzessin Emma, so sollte sie eigentlich heißen.

Eigentlich?

Ja, eigentlich. Vier Wochen später stand nämlich der nächste Termin an. Das große Organscreening, allerdings in einer anderen Praxis. Dort sollten alle Organe, die Entwicklung gesamt, Gewicht, Größe etc. überprüft werden.

Der Arzt wuselte da mit seinem Gerät über meinen Bauch "Alles gut, alles dran..."
Bis er fragt ob ich das Geschlecht schon wisse. Strahlend erzählte ich ihm, dass es ein Mädchen wird.
Bei seiner Frage, ob ich mich denn auch über einen Jungen freuen würde, ist das Strahlen sofort erloschen.
"Hauptsache gesund" habe ich ja immer gesagt, aber nun freut man sich einen Monat auf ein Mädchen, erzählt es jedem und dann platz die Seifenblase plötzlich?



Ich muss zugeben es war schon ein ziemlicher Schock, viele Tränen sind geflossen, aber zum Glück war Mama dabei :-)

Den ganzen Abend war ich noch ziemlich niedergeschlagen, aber am nächsten Tag sah die Welt schon ganz anders aus. Ich bekomme einen (bis jetzt) kerngesunden Jungen! Was will man mehr? :-)

Ich fing an die positiven Sachen zu sehen, wie z.B.: Die kleine Emma hat dann mal einen coolen großen Bruder, der immer auf sie aufpasst ;-)

Auch Jungs können süß sein. Meine Kollegin hat mich mit stylisch angezogenen Jungs-Baby-Bildern aufgeheitert.

Mittlerweile freue ich mich so wahsinnig auf den kleinen Scheißer. Jetzt kann ich auch richtig gezielt Kleidung kaufen. Nach der Mädchen-Nachricht habe ich mich zum Glück noch zurück gehalten und habe nur ein paar rosa Söckchen im Schrank liegen.

Der kleine Mann wird das am süßesten angezogene Kerlchen sein, hier in meiner Gegend ;-)

Wie war es bei euch? Wolltet ihr das Geschlecht vor der Geburt erfahren? Lag euer Arzt auch mal falsch?

Liebe Grüße, 


Kommentare:

  1. juchuuu eine prinzessin :)
    liebe sonntagsgruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht ganz Jenny. Les mal ein paar Zeilen weiter ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich kann das sooo nachvollziehen :( ....
    da freut man sich so lange auf ein Mädchen...stellt sich seelisch darauf ein und dann ist´s andersherum.
    Bei meinen Eltern wars genauso: Bis zum Schluss jedoch dachte man ich sei ein Junge..aber am Ende kam ich dabei raus.

    Aber sobald er auf der Welt sein wird, wird alles vergessen!
    Außerdem kann man ja nochmal nen Versuch für ne Prinzessin wagen :-)

    Lieben Gruß und viel, viel Glück!
    Kinky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist jetzt schon alles vergessen, ich freue mich sehr auf ihn :-)
      Und die Prinzessin kommt dann in 2-3 Jahren ;-)

      Löschen
  3. Hallo Swanny,
    wie schön, ein kleiner Prinz :-) Wir haben auch zwei Jungs :-) Beim Zweiten war es auch erst ein Mädchen ;-) und dann plötzlich war da eine zweite Nabelschnur (grins), da meinte der Arzt dann, oh ich glaub mit Mädchen liegen wir doch nicht ganz richtig :-)
    Wir wollten zwar immer gerne Junge und Mädchen, aber sind mit unseren zwei gesunden Jungs auch super glücklich und bei den Klamotten wars natürlich super praktisch, dass der zweite auch ein Junge war, zumal die zwei ja nur 1 Jahr und 3 Monate auseinander liegen.
    Ich wünsche euch weiterhin eine tolle Zeit.Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Und wie soll die männliche Emma nun heißen? :) ich kenne das, bei meiner Schwester wusste man bis kurz vor der Geburt gar nicht was es wird, weil die kleine Maus immer die Hand im Schritt hatte :D Egal, hauptsache Gesund wie du schon geschrieben hast.
    Ich freue mich für dich und mit so nem kleinen Bub kann man auch echt coole Sachen anstellen :)

    Liebe Grüße Laura
    http://streuselsturm.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit nem Jungennamen tue ich mich wirklich schwer.
      Emma war schon immer klar, aber für Jungsnamen habe ich mich nie interessiert...
      Ein paar Wochen habe ich ja noch Zeit :-)

      Löschen
  5. ui auch Jungs mögen Heidi :)
    Junior wollte sich nie zeigen,ich hatte mir immer ein Mädchen gewünscht aber tief im inneren fühlte ich das es ein Junge wird.
    Bei der Geburt bestätigte es sich dann auch,ich liebe meinen Jungen gar keine Frage aber im Herzen hätte ich gerne ein Mädchen gehabt.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schuhe ziehe ich ihm trotzdem an :) Farblich sind sie ja neutral und das kleine Heidi Band wird ihn schon nicht stören :D
      Ja klar, lieben tue ich ihn ja jetzt schon sehr, aber ein Mädchen war halt immer mein großer Wunsch.

      Löschen