Freitag, 3. April 2015

Getestet: Vanish Gold Oxi Action Fleckentferner

Vor Kurzem erreichte mich ein super Testpaket von Rossmann und Vanish.
Enthalten war der neue Goldstandard. Nämlich das neue Vanish Gold Oxi Action Fleckentferner Pulver.
Aber auch ein paar andere Produkte, um das neue Pulver so richtig gut auf Herz und Nieren zu prüfen, waren im Paket.




Zum Produkt




Name: Vanish Oxi Action Fleckentferner "Gold"
Inhalt: 500g Pulver
Preis: 5,49€

Produktbeschreibung:
Für Schnelligkeit und Wirksamkeit vorbehandeln und einweichen. Flecken werden schon ab 30 Sekunden entfernt. Einfach ein Löffel zu jeder Wäsche dazugeben.
Entfernt:

  • Rotwein
  • Rote Bete Saft
  • Früchtetee
  • Himbeeren
  • Sojasoße

Das Produkt kann zur Vorbehandlung, zum normalen Waschen und zum Einweichen genutzt werden.




Mein Testpaket





  • Eine Dose Vanish Gold 
  • Ein weißes T-Shirt 
  • Drei Fläschchen mit Olivenöl, Cola und Jod

Mit diesen drei Zutaten sollte ich das Shirt so richtig schön dreckig machen.




Mein Test



Um den Test noch etwas "echter" zu machen, habe ich noch drei eigene Zutaten genutzt.

Man soll den Fleck gleich nach dem Beschmutzen mit dem Pulver behandeln, da das aber nicht immer möglich ist, wenn man unterwegs ist z.B., habe ich die Flecken 2 Stunden einwirken lassen.


Oben: Frische Flecken,  Unten: Flecken nach 2 Stunden


Nun geht es an die Vorbehandlung. 
Den Dosierlöffel (war in der Dose) zu 1/4 mit Vanish Gold Pulver füllen und 3/4 Wasser hinzufügen und mischen. 




Das Pulver-Wasser Gemisch auf die Flecken geben und mit der runden Unterseite des Löffels verteilen.



Bei dem Jod Fleck (rechts) kann man schon schnell sehen, dass sich der Fleck "auflöst". Lediglich die Rändern waren noch zu sehen.
Bei meinen drei eigenen Flecken hat sich nicht viel getan.

Das ganze sollte nun 30 Sekunden einwirken. Danach das T-Shirt auswaschen. 
Also ab mit dem Matsche-Shirt in einen Eimer. Mit warmen Wasser habe ich etwa 3 Minuten von Hand gespült.




Und so sah das Shirt nach dem Spülen aus. 
Die "vorgegebenen" Flecken sind restlos verschwunden. Auch an Stellen die ich nicht mit dem Pulver behandelt habe. Am Ärmel beispielsweise ist beim Beschmutzen Jod durchgelaufen, welches nun auch weg war. Vielleicht hat es aber auch schon gereicht, das Shirt mit dem Pulver zu spülen.
Meine eigenen Flecken sind noch leicht zu sehen. Aber das war ja auch nur die Vorbehandlung, das Shirt muss jetzt noch einmal in die Waschmaschine.





Und um zu schauen ob die gleichen Flecken auch ohne Vorbehandlung rausgehen, habe ich ein altes Shirt von mir ebenfalls beschmutzt und die Flecken, ohne Pulver, über Nacht einwirken lassen.

Da ich kein Jod mehr hatte, habe ich Sojasoße genommen.



Und nun kommen beide Shirts in die Waschmaschine.

Und das ist das Ergebnis nach dem Waschen. Sorry, ich hatte keine Lust die Shirts zu bügeln ;-)


Sowohl das mit Vanish vorbehandelte (rechts), als auch das unvorbehandelte Shirt (links) sind sauber geworden.



Mein Fazit:

Da ich beide Shirts beim Waschen sauber bekommen habe, stellt sich mir nun die Frage, ob ich das Vanish wirklich brauche. Selbst die über Nacht eingewirkten Flecken sind ohne Vanish verschwunden.
Ich werde die Dose natürlich aufbrauchen. Grade Flecken, bei denen ich Bedenken habe, ob ich sie rausbekomme, werde ich damit vorbehandeln, geschadet hat es dem Kleidungsstück ja nicht, aber nachkaufen werde ich das Produkt nicht.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit dem Produkt gemacht?

Liebe Grüße


PR Sample

1 Kommentar:

  1. Ich kaufe seit fast 9 Jahren Vanish und ich gebe zu zuerst Eisen und Karottenflecken und nun sind Rasenflecken dran die damit super heraus gehen
    lg

    AntwortenLöschen