Freitag, 24. Juli 2015

Das Problem mit Babys-Bäuchlein - Und wer sind eigentlich GOS und FOS?

Welche Mutter kennt sie nicht, die 3-Monats Koliken? Ich! ;-) Mein Finn ist davon nämlich verschont geblieben, aber ein Großteil der Neugeborenen hat in den ersten 3 Lebensmonaten oft mit Bauchschmerzen zu kämpfen, der Darm ist nämlich das letzte Organ welches sich komplett entwickelt. Nach den 3 Monaten ist es bei den meisten Babies schlagartig vorbei, aber bis dahin steht man als Elternteil hilflos daneben und würde den Kleinen den Schmerz am liebsten abnehmen.

Wie kann man als Elternteil helfen und wie unterstützt uns die Nahrung dabei?
Das erfahrt ihr heute in meinem neuen Milupa-Info-Post.





Milupa hat mit Jill Enders, einer jungen wissenschaftlichen Illustratorin, zwei tolle Videos für uns entwickelt, in denen alles verständlich und anschaulich erklärt ist.

Wie es in Babys Bäuchlein aussieht und wie wir ihm die Bauchschmerzen etwas erträglicher machen können seht ihr im ersten Video:





Ich habe nicht gestillt und so musste ich mich für ein Milchpulver entscheiden. Gibt es noch andere Mamas die manchmal mit großen Fragezeichen überm Kopf vor den Regalen stehen und mit den ganzen Zusatzstoffen nichts anfangen können? Combiotik, Omega 3, GOS und FOS...was ist das eigentlich? 



Wichtiger Bestandteil einer geregelten Verdauung und somit auch eines wohligen Gefühls im Bäuchlein sind prebiotische Ballaststoffe – ebenfalls als unverdauliche Kohlenhydrate bekannt. GOS (Galacto-Oligosaccharide) und FOS (Fructo-Oligosaccharide) sind solche Ballaststoffe und in vielen der Milupa-Milch-Nahrungen enthalten. Sie wurden nun zum Leben erweckt und reisen als Gossy und Fossy, mit den Ballaststoffen GOS und FOS im Gepäck, durch Babys Bauch.

Und was sie da machen, seht ihr im zweiten Video:



Wer jetzt aber noch mehr Fragen zum Thema Baby-Bauch oder Verdauung hat, für den hat Milupa die neue Bäuch-Line ins Leben gerufen, eine neue Service Hotline, speziell auf dieses Thema abgestimmt:

  • täglich von 16-18 Uhr erreichbar
  • unter der Nummer 0800 26 26 333
  • hier beantworten Experten eure Fragen

Ich hoffe ihr konntet ein paar Tipps mitnehmen und ihr seid nun etwas schlauer als vorher was Babys Verdauung angeht :-)

Kennt zufällig schon jemand von euch die Bäuch-Line und hat sie genutzt?

Liebe Grüße


1 Kommentar:

  1. Oh wie knuffig,nein noch nicht genutzt aber ich werde mal für meinen Neffen schauen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen