Sonntag, 2. Juli 2017

Frühstück - 35 raffinierte Rezepte für Early Birds und Langschläfer (EMF Verlag)

Jetzt ein Frühstück im Bett, das wäre was...
Doch leider bekomme ich von Finn nur einen imaginären Kaffee aus seiner Kinderküche, den ich natürlich gerne annehme, aber gegen mehr hätte ich nichts einzuwenden.
Er hätte wohl mal einen Blick in mein neues Rezeptbuch werfen sollen...


Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit die Tages, aber etwas Abwechslung täte mal ganz gut und grade am Wochenende, oder wenn mal Besuch kommt, darf es gerne mal etwas Ausgefallenes sein. Da kam das Buch "Frühstück - 35 Raffinierte Rezepte für Early Birds und Langschläfer" wie gerufen.





Frühstück



Verlag: EMF -Edition Michael Fischer
23,5 cm x 20 cm 
96 Seiten, Hardcover
Autor: Tina Bumann
Preis: 17,99 € [D], 18,50€ [A]
ISBN: 978-3-86355-652-5
Erschienen am 18.05.2017









Aufgeteilt ist das Buch in vier Kapitel:
  • Hoch die Tassen - Leckere selbstgemachte Getränke. Ausgefallene Kaffees, heiße Schokolade und Smoothies.
  • Schnelles Frühstück - Müsliriegel, Sandwiches und viel Obst.
  • Samstagsfrühstück - Besonderes von Süß bis Salzig.
  • Sonntagsbrunch - Ausgefallenes in warm und kalt. Toll auch für Gäste.




Bircher Müsli kennt sicherlich jeder. Aber wie wäre es mal mit Bircher Müsli in Muffin Form? Hiermit lassen sich auch kleine Müslimuffel austricksen, denn welches Kind kann Muffins schon widerstehen?



Croissants, und dann noch dänische? Wer kann da schon nein sagen? Wäre die Zubereitung nicht so aufwendig, würde ich sie jeden Tag machen.



Wer es morgens gerne warm und herzhaft mag, dem kann ich die Baked Potatoes mit Ei nur empfehlen. Ab und zu darf man sich so eine High Carb Bombe ruhig gönnen.




Das Rezept welches ich als erstes Probieren musste, war die Bretonische Salzkaramellcreme. Auch wenn es bei der Zubereitung nicht danach aussah (ich habe falsche Butter verwendet), ist mir die Creme doch gelungen und schmeckt einfach köstlich. Diese Kombi aus Süß und Salzig ist einfach nur lecker und mal was anderes.



Ich hätte mir noch mehr Rezepte solcher Brotaufstriche gewünscht, selbst wäre ich auf so eine Idee nämlich nicht gekommen, aber im Allgemeinen gefällt mir das Buch sehr gut. 
Die Rezepte sind einfach und verständlich geschrieben, die Bilder sind sehr ansprechend und es sind keine außergewöhnlichen Zutaten dabei, für die man erst kilometerweit fahren muss um sie zu bekommen.
Die Auswahl an verschiedenen Rezepten ist sehr breit gefächert, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. 


Was landet bei euch auf dem Frühstückstisch? 

Liebe Grüße


Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen