Dienstag, 23. Januar 2018

Kinderbuch: Das Mäuseschloss (Orell Füssli Verlag)

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es wieder einen tollen Kinderbuch-Tipp vom schweizer Verlag Orell Füssli.
"Das Mäuseschloss" liegt hier schon eine Weile herum, aber wurde anfangs wenig beachtet. Das hat sich nun geändert und wir lesen es bestimmt jeden zweiten Tag.






Quelle: Orell Füssli

Das Mäuseschloss


Verlag: Orell Füssli
Altersempfehlung: 3-6 Jahre
29,7 cm x 24,8 cm x 1 cm
Hardcover, gebunden, 32 Seiten
Illustrationen: Emily Sutton
Autor: Michael Bond
Preis: 14,95 €
ISBN: 978-3-280-03544-3
Erschienen: 08.09.2017 








Klappentext:

Herr und Frau von Maus und ihre dreizehn Mäusekinder haben es gut: Sie leben in einem wunderschönen Puppenhaus mit vielen Zimmern. Es gehört dem Grafen und steht in einem alten Schloss. Die Mäuse führen ein glückliches, sorgloses Leben. Bis eines Tages ihr Puppenhaus weggetragen wird...


Inhalt:

Familie von Maus lebt heimlich, in einem wunderschönen, detailverliebten Puppenhaus. Dort gibt es eine Menge zu entdecken. 
Geschlafen wird in Badewannen und auf kleinen Regalen.
Es wird gespielt, getobt und zusammen geputzt. Wenn alles blitzeblank war, spielte Familie von Maus auf der Schlosswiese, schauten fern oder versteckten sich, denn das Puppenhaus wurde tagsüber von vielen Leuten besichtigt und sie wollten nicht stören.


Doch als der Graf, dem das Puppenhaus gehörte, sein
Schloss renovierte, wirkte das Mäuseschloss irgendwie alt und schäbig. Es war sogar davon die Rede, dass der Graf das olle Puppenhaus entsorgen soll. 
Um das zu verhindern wollten die Mäusekindern ihren Eltern eine Freude machen und fingen an, das Häuschen zu "verschönern", doch leider ging das nach hinten los, der Graf brachte das Puppenhaus weg und Familie von Maus war obdachlos...
Wo werden die Mäuse nun unterkommen?
Was wird aus ihrem geliebten Zuhause?



Unsere Meinung:

Wir haben die fünfzehn Mäuse sofort ins Herz geschlossen. 
Die Zeichnungen sind so liebevoll und detailreich gestaltet. 
Es erinnert an ein altes Buch von früher, alles ist sehr nostalgisch gehalten. Von solchen Büchern sollte es mehr geben, in manchen Sachen bin ich sehr altmodisch.
Unsere Lieblingsseite ist auf jeden Fall die Doppelseite mit dem Mäuseschloss von innen. Da entdeckt man bei jedem Mal wieder etwas Neues. 
Die Texte, vom Paddington-Bär-Vater Michael Bond, sind recht kurz und einfach gehalten, aber es gibt so viel zu entdecken, und die Kinder können ihrer Fantasie einfach freien Lauf lassen und die Geschichte selber ausbauen.

Ein Buch, welches in keinem Kinderzimmer fehlen sollte.




Wie gefällt euch das Buch? Mögt ihr das Nostalgische auch so gerne wie ich?

Liebe Grüße

Rezensionsexemplar: Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag Orell Füssli zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank dafür! Der Bericht spiegelt meine freie Meinung wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen