Donnerstag, 22. Dezember 2016

Familien-Tipp: Das Winterwunderland gleich um die Ecke

Hallo ihr Lieben,

Weihnachten steht schon in den Startlöchern und ihr habt wahrscheinlich schon alle fleißig die Weihnachtsmärkte in euren Städten besucht.
Ich habe es gestern leider erst das erste Mal geschafft und vor Weihnachten schaffe ich es auch nicht mehr. Und dann ist er auch schon wieder um.
Geht es jemandem ähnlich? Dann möchte ich euch heute einen Wintermarkt vorstellen, der noch lange nach Weihnachten geöffnet ist und viel zu bieten hat.
Nämlich die Weihnachts- und Winterwelt der Autostadt hier in Wolfsburg.



Als Wolfsburgerin bin ich natürlich regelmäßig in der Autostadt. Am schönsten ist es dort im Sommer und im Winter. Da finden besondere Events statt und auch Nicht-Autointeressierte kommen auf ihre Kosten.

Ich möchte euch heute mit ein paar Bildern in die Winterwelt mitnehmen. Leider hatte ich nie meine Kamera mit und nur ein paar Bilder mit Handy gemacht, aber beim nächsten Besuch werde ich mal dran denken.

Die Winterwelt mit Eisfläche zum Schlittschuhlaufen, dem Kaminhaus zum Aufwärmen, dem Hüttenzauber zum Feiern und der 1.000qm großen Schneewelt zum Rodeln, toben und kreativ sein, die nur Kindern vorbehalten ist, ist noch bis zum 08.01.2017 geöffnet. Also auch noch für alle, die es im Weihnachtsstress nicht geschafft haben.


Der Mittelpunkt der Weihnachtswelt ist auf jeden Fall die 6.000qm große Eisfläche. Schlittschuhe können geliehen werden und auch Eislaufhilfen für die Kleineren stehen zur Verfügung.
Finn und ich sind nur mal kurz am Rand rumgerutscht und lagen mit unseren rutschigen Schuhen schnell auf den Knien.




Die ganze Landschaft der Autostadt ist mit XXL-Schneemännern, Pinguinen, Eisbären und Zuckerstangen dekoriert. Ein richtiges Winterwunderland eben.



Besonders fasziniert war Finn von dem tollen Karussel im Nostalgie Stil. Ich hatte das Gefühl er könnte stundenlang davor stehen und einfach nur zusehen wie es seine Runden dreht.
Seine erste Fahrt hingegen hat ihn nicht so begeistert. Wir sind in einer Dreh-Tasse gefahren, aber Freude sieht anders aus...



Nachdem wir dann etwas durchgefroren waren, haben wir uns ins Warme verkrochen. Im Volkswagen Nutzfahrzeuge Pavillon wurde zuerst einmal der große Baum und der "Ball Ball" begutachtet.



Am Wochenende wird hier Kinderpunsch und etwas zu Knabbern für die Kleinen ausgeschenkt. Dass Finn bei so etwas sofort dabei ist, muss ich ja wohl nicht extra erwähnen ;-)

 

Aber auch zum Spielen ist einiges geboten. Und während sich Mama und Papa über Caddy, Multivan und Co. informieren können die Kids süße Weihnachtskarten basteln



Die Winterwelt der Autostadt mit allem drum und dran könnt ihr z.B. mit einer Tageseintrittskarte besuchen. Erwachsene zahlen 15€, Kinder (6-17 Jahre) und Schüler 6€.

Ich hoffe euch hat mein kleiner Einblick gefallen. Ich werde euch nach Weihnachten auf jeden Fall noch ein paar neue Bilder liefern. Schaut dazu auf jeden Fall auch auf unserem instagram Account vorbei.

Und wer die Autostadt gerne selber besuchen möchte, sollte unseren Blog-Adventskalender gut im Auge behalten ;-)

Liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen