Samstag, 22. April 2017

Backbuch: Französisch backen - Aurélie Bastian (Südwest Verlag)

Hallo ihr Lieben,

nachdem es mir so viel Spaß macht hier Finn's Kinderbücher vorzustellen, habe ich mir auch mal ein paar Koch-Bücher vorgenommen.

Den Anfang macht ein wunderschönes Backbuch mit französischen Spezialitäten.






Französich backen


  • Südwest Verlag
  • Autorin: Aurélie Bastian
  • 176 Seiten, Hardcover
  • 21,5 x 1,9 x 26,5 cm
  • 19,99 €
  • ISBN: 978-3-5170-9533-2
  • Erschienen am: 20.03.2017
  • Link zum Produkt




Allein schon das Cover springt einem im Geschäft schon entgegen und man kann gar nicht daran vorbei gehen.
Innen geht es genau so schön und lecker weiter. Wer also auf Diät ist, braucht gar nicht erst weiter zu lesen ;-)


Es beginnt mit ein paar netten Worten der Autorin Aurélie Bastian.
"Ich bin eine Naschkatze....", gleichzeitig präsentiert sie sich aber in einem wundervollen Sommerkleid, wie schafft sie das nur? :-)
Die Bussinesfrau und Mama lebt seit 2006, der Liebe wegen, in Deutschland, wo sie seit 2013 auch ein eigenes Koch- und Backatelier hat, in dem mehrmals pro Woche Koch-, Back- (Macarons und Tartelettes) und Kinderkurse angeboten werden

Neben diesem und drei weiteren Büchern, findet man ihre Rezepte auch auf ihrem freien Blog.




In "Französisch Backen" verrät Aurélie uns ihre Tipps&Tricks. Damit verwandeln sich unsere deutschen Küchen hoffentlich bald in eine französische Boulangerie.



Vom Petit déjeuner, dem Frühstück, geht es weiter zur Pâtisserie, dem Gebäck, rüber zur Goûter, der Kaffeezeit und endet mit Rezepte für Grandes occasions, den besonderen Anlässen.



Mein absolutes Lieblingsbild in dem Buch, ist eindeutig der Macaron Turm. Ich liebe Macarons, habe aber das perfekte Rezept dafür noch nicht gefunden. Wenn ich mal etwas Zeit und Geduld habe, werde ich dieses auf jeden Fall mal probieren.



Die Rezepte sind einfach und verständlich geschrieben. Die Zutaten sind keine Außergewöhnlichen, man findet sie in jedem guten Supermarkt, was mir sehr wichtig ist.
Ich hatte schon Bücher in denen Zutaten gebraucht worden, von denen ich noch nie was gehört habe...
Besonders gut finde ich auch, dass es verschiedene Grundteig-Rezepte gibt, aus denen sich dann z.B. verschiedene Croissant-Variationen backen lassen.



Ausprobiert habe ich schon das Rezept der Milchbrötchen. Ich habe sie zu Ostern gebacken und probiert kleine Nester mit Ei draus zu machen.
Bis auf dass ich sie etwas zu lang im Ofen hatte, waren sie wirklich lecker.




Freunden der französischen Küche, oder jene die es werden wollen, kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Neben "Französisch Backen" gibt es noch folgende Bücher von Aurélie Bastian:

Ich stöbere nun weiter im Buch und schaue was ich als nächstes backe.

Liebe Grüße

Rezensionsexemplar

1 Kommentar:

  1. Die Franzosen haben ja ein Händchen für viel Butter in ihren Gebäck-Kreationen. Mag ich unheimlich gerne, diesen Buttergeschmack. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen