Montag, 6. Februar 2017

Der beste Freund des Menschen

War sie das für uns? Unser bester Freund? 
Nein...



Molly war so vieles mehr. Sie war ein Familienmitglied!
Hunde- und Tierfreunde werden mich verstehen. Andere vielleicht nicht. "Nur" ein Hund? Ihr habt ja keine Ahnung!

"Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht." - Heinz Rühmann

Wollten wir jemals einen Hund haben? Nein. Das stand eigentlich nie zur Diskussion. Und plötzlich gab es Molly.
"Ich muss sie leider abgeben", hieß es.
Da ich Molly schon von klein auf kannte, war für mich klar: "Ich muss sie haben!" Leider war ich aber täglich mindesten 10 Stunden nicht im Haus. Das möchte ich keinem Tier antun. Aber meine Mama, die hat nicht viel um die Ohren. Gesagt, getan. Ein paar Tage hin und her überlegt und plötzlich war sie "Besitzerin" eines kleinen, dreckigen Wollknäuels voller Liebe.

"Kauf einen jungen Hund, und Du wirst für Dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen." - Rudyard Kipling

Was für ein krankes Tier wir uns da ins Haus geholt haben, haben wir leider erst nach einigen Tierarztbesuchen erfahren.
Haben wir je daran gedacht sie deshalb wieder abzugeben?
Niemals!
Ab sofor
t sind wir ihre Familie und genau dort bleibt sie bis zum Ende.
Welches leider viel zu früh eingetreten ist.

Mehr als acht Jahre war sie bei uns. Acht Jahre voller Freude, Sorge, Tränen und Liebe. So viele Aufs und Abs. Wobei die schönen Momente natürlich alles Schlechte doppelt und dreifach überwogen haben.


"Ein kleiner Hund-
ein Herzschlag zu meinen Füßen."
- Edith Wharton


1,5 Jahre war sie alt, als sie in unsere Wohnung, unser Leben und unser Herz trat. Sie war also schon ausgewachsen, aber trotzdem wird sie immer mein Welpe bleiben. Ihr süßes, treues Gesicht, sie war einfach unser Baby. Natürlich sagt jeder Hundebesitzer das von seinem Hund, aber Molly war einfach die Beste.


Die schlimmen Zeiten.

Es gab nichts was sie nicht hatte. Angefangen bei den trockenen Augen - jeden Tag Augentropfen und -salbe.
Krumme Beine, bzw. kaputte Gelenke - spezieller Futterzusatz. Hautallergie - spezielles Futter. 
Zum Schluss kamen noch Blasensteine hinzu - noch spezielleres Futter. 
Letzteres musste sogar operativ behandelt werden - unter Vollnarkose. Zweimal. In einem Jahr. 
Die letzte OP war vor vier Wochen, was haben wir gebangt, aber unsere Maus hat uns wieder mal gezeigt wie stark sie ist und dass sie noch bei uns bleiben möchte. 
Die nächsten Wochen war sie gut drauf. Ein junger, fröhlicher Hund.
Umso plötzlicher kam für uns das Ende. Welches ich heute aber nicht weiter beschreiben möchte. Lasst uns lieber zusammen auf die schönen Momente zurück blicken.

Was wir an Tierarztkosten, Spezialfutter und Medikamenten ausgegeben haben, davon kaufen sich andere einen Mittelklassewagen. Neu. Mit Alufelgen und Ledersitzen.

"Wäre sie nicht bei Ihnen gelandet, wäre sie schon längst tot. Viele Menschen haben weder das Geld, noch die Kraft das alles mitzumachen." - Unsere Tierärztin

Haben wir es bereut? Niemals!
Haben wir ans Aufgeben, Einschläfern oder Weggeben gedacht? Niemals!
Würden wir es wieder machen? Jederzeit!

"Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!" - Louis Sabin

Molly. Unsere Püppi.
Aber ich will nicht rumjammern. Viel mehr möchte ich euch ein bisschen an unserem Leben teilhaben lassen, welches durch Molly erst vollkommen wurde. Natürlich habe ich meine Katzen, die ich nie nie missen möchte, aber Molly war einfach noch was anderes. Etwas ganz besonderes. Sie war immer dabei, egal wo wir waren, ob im Urlaub, im Restaurant, Finni's erster Tag zu Hause, egal wo. Ein Familienmitglied halt.




Finni. Finni und Molly.
Für dieses Kapitel kann ich nicht die richtigen Worte finden. Nichts könnte diese Liebe, diese Freundschaft vom ersten Tag an, beschreiben. Noch knapp vor "Mama", hat er "Wau Wau" gesagt. Macht mich das traurig? Auf keinen Fall. Das zeigt mir nur noch mehr wie stark die Verbindung zwischen den beiden war.
Und weil Bilder mehr als 1000 Worte sagen, halte ich nun die Klappe und lasse diese sprechen.


"Gib einem Kind einen Hund; du gibst ihm einen treuen und loyalen Spielkameraden." - Berton Braley


"Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst; er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt." - Helen Thomson


"Hunde wurden speziell für Kinder gemacht. Sie sind die Götter der Fröhlichkeit." - Henry Ward Beecher




"Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über sie sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat." - Thornton N.Wilder



Ihr könnt euch nicht vorstellen wie es mir das Herz zerreißt, wenn Finn wauwau-rufend durch die Wohnung läuft, sie sucht aber nicht findet...



Molly und die Katzen.

Hund und Katz' können keine Freunde sein? Dieses Vorurteil möchte ich mit einem vielsagenden Bild widerlegen.




Molly und wir. Molly und Mama.

Für uns alle war sie der beste Hund den wir je haben könnten. Mein Bruder und ich haben sie sehr geliebt.
Aber für meine Mama, war sie ihr drittes Kind. Ich denke sie stand auf einer Stufe mit meinem Bruder und mir. Aber das war okay für uns. Das jüngste Geschwisterchen ist halt immer das Nesthäkchen ;-)
Und genau das war sie. Unsere kleine Püppi. Jeder hat sie vertüddelt. Sie war einfach unser Baby.
Konnte sie uns vor Einbrechern verteidigen wie ein Schäferhund? Nein. Aber sie hätte, wenn es drauf angekommen wäre.
War sie da wenn wir sie brauchten? Einfach nur zum Kuscheln? Zum Spielen? Jederzeit.

"Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat." - Roger Caras




"Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben.
Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird,
und auch, wenn der erste Rausch verflogen ist,
sehen sie uns noch immer mit genau diesem Ausdruck in den Augen an.
Das tun sie bis zu ihrem letzten Atemzug.
Vielleicht, weil sie uns von Anfang an als das sehen, was wir wirklich sind:
fehlerhafte, unvollkommene Menschen.
Menschen, die sie sich dennoch genau so ausgesucht haben.
Ein Hund entscheidet sich einmal für den Rest seines Lebens.
Er fragt sich nicht, ob er wirklich mit uns alt werden möchte.
Er tut es einfach. Seine Liebe, wenn wir sie erst verdient haben, ist absolut."

- Picasso



Den richtigen Zeitpunkt für den Tod eines geliebten Familienmitlieds gibt es nie. Aber jetzt? Einfach so? Es ist immer noch so unwirklich. Keiner hier kann es so richtig fassen und jeder hat seine eigene Art damit umzugehen. Aber wie heißt es so schön? Das Leben geht weiter.
Ja das tut es auch. Dass es leicht wird hat keiner gesagt.
Leichter macht es mir nur zu wissen, dass sie ein tolles Leben bei uns hatte, wir alles für sie getan haben und bis zum bitteren Ende bei ihr waren.

"Ich habe des öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben, und bin zu dem Schluss gekommen, dass dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschieht; denn da wir bereits derart leiden, wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren, wie groß wäre der Schmerz, wenn sie doppelt so lange lebten?" - Walter Scott

Zur Erinnerung an unsere zu tiefst geliebte Molly. 

Nun bist du bei Merlin und Nelson und ihr tobt im Hundehimmel weiter. Wir werden dich nie vergessen.


 
In tiefer Trauer und ewiger Liebe

Keine Kommentare:

Kommentar posten