Samstag, 6. Mai 2017

Kochbuch: Vegetarisch mit Liebe - Jeanine Donofrio (Südwest Verlag)

Hallo ihr Lieben,

bei uns muss nicht täglich Fleisch auf dem Teller landen. Aber außer Nudeln mit Tomatensoße und Pfannkuchen mit Apfelmuß, habe ich keine tollen vegetarischen Rezepte auf Lager. Also musste ein neues Kochbuch her.
Mit "Vegetarisch mit Liebe" ist hier nicht nur ein normales Kochbuch eingezogen, sondern mit 320 Seiten ein richtig dicker Wälzer, den ich euch heute vorstellen möchte.




"Vegetarisch mit Liebe" ist das erste Kochbuch, der Food-Bloggerin Jeanine Donofrio und Ihrem Mann Jack Mathews. Die Originalausgabe ist unter dem Titel "The Love&Lemons Cookbook" erschienen. So heißt nämlich auch der Food-Blog der Beiden. Auf "Love&Lemons" findet ihr regelmäßig neue, nicht immer nur vegetarische, Rezepte. Aber lasst uns erstmal zusammen einen Blick ins Buch werfen.


Vegetarisch mit Liebe


Südwest Verlag
Texte: Jeanine Donofrio
Bilder: Jack Mathews
320 Seiten, Hardcover
21,9 x 3,6 x 26,6 cm
24,99 € 
ISBN: 978-3-5170-9543-1
Erschienen am: 06.03.2017
Link zum Produkt







Anfangen tut es mit ein paar netten Worten der Autorin und tollen Tipps zum Kochen und Einkaufen



Eine Liste mit Produkten, die immer in der Küche sein sollten, soll uns das Kochen etwas leichter machen. Nicht nur Lebensmittel, auch Kochbesteck und Elektrogeräte sind hier aufgelistet. Da fällt mir doch wieder ein, dass ich mir eine Eismaschine zum Geburtstag wünschen könnte ;-)



Das Besondere an dem Buch ist, dass es nicht nach Anlässen wie Frühstück, Mittag, etc. sortiert ist, sondern nach den einzelnen Hauptzutaten. So kann ich z.B. gleich ab Seite 53 suchen wenn ich heute unbedingt meine Avocados verarbeiten möchte und muss nicht ewig blättern. 



Von A wie Apfel bis Z wie Zucchini finden sich hier 120 Rezepte. Da Jeanine viel Wert auf saisonales Obst und Gemüse legt, findet ihr auf jeder Titelseite einen kleinen Hinweis zur Jahreszeit. Hier beim Apfel beispielsweise der Herbst.



Je Rezept gibt es eine Doppelseite. Rechts die Zubereitung, links ein Bild des fertigen Gerichtes oder auch mal vier kleinere Bilder mit einer Schritt für Schritt Anleitung, was ich persönlich sehr hilfreich finde.



Ein paar Rezepte wollte ich gleich nachmachen. Da ich nicht alle benötigten Zutaten da hatte, habe ich ein wenig improvisiert. So habe ich dem Maissalat mit Mozzarella und Tomaten, anstelle von frischem Spinat, einfach ein paar Blätter Feldsalat hinzugefügt. Das war mindestens genau so lecker.



Und auch die Crostinis mit Avocado, Pesto und Mozzarella habe ich mit Eierscheiben und Tomaten aufgepimpt. 
Unter vielen Rezepten sind auch kleine Tipps, wie man das Gericht vegan oder auch glutenfrei zubereiten kann.



Jetzt wo ich so viel Inspiration, gebündelt in meinem neuen Küchenwälzer habe, wird es auf jeden Fall mal öfter fleischfrei auf unseren Tellern zugehen. 



Wie ist das bei euch? Muss es immer Fleisch sein oder lebt ihr sogar vegetarisch?
Ganz ohne Fleisch kann ich leider nicht, aber ab und zu darauf zu verzichten ist ja auch schon mal ein Anfang.

Liebe Grüße

Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar posten